Zum Hauptinhalt springen

Die AVS Holding Abrechnungs- und Verwaltungs-Systeme GmbH ist Dachgesellschaft der AVS GmbH und der BSW GmbH.

Seit mehr als 60 Jahren sind wir mit BSW. Der Vorteil für den Öffentlichen Dienst im Bereich B2C-Loyalty erfolgreich. Mit der AVS Abrechnungs- und Verwaltungs-Systeme GmbH bündeln wir unsere langjährigen Erfahrungen in digitale Kundenbindungs- und Gutscheinsysteme für Unternehmen aus unseren Schwerpunktbranchen Handel, Tourismus und Verlage. Wir kümmern uns um das, was für Sie wichtig ist: Ihre Kunden, Leser und Gäste.

Die AVS-Gruppe, mit Sitz in Bayreuth, ist ein Full-Service-Dienstleister für über 60 kartengestützte Kundenbindungssysteme mit rund sechs Millionen Kundenkarten aus den Bereichen Handel, Verlage und Tourismus. Das Unternehmen erbringt konzeptionell ausgereifte und praxiserprobte Lösungen für seine Auftraggeber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz - von der Softwareentwicklung, über die Datenerfassung am Point-of-Sale und das Adressmanagement bis hin zur Komplettabwicklung mit Clearing und Billing.

Den Ursprung der AVS-Gruppe bildet das größte beitragspflichtige Vorteilssystem Deutschlands, BSW. Der Vorteil für den Öffentlichen Dienst. Mit rund 500.000 Mitgliedsfamilien und etwa 20.000 Akzeptanzstellen vor Ort sowie über 1.000 ausgewählten Onlineshops ist BSW seit mehr als 60 Jahren erfolgreich am Markt vertreten.

1960

Am 10. November wird das Beamten-Selbsthilfewerk von 23 Zollbeamten und der KOMBA-Gewerkschaft in Hamburg gegründet, um günstige Einkaufsmöglichkeiten für öffentlich Bedienstete zu erschließen. Dies ist die Keimzelle des heutigen BSW. Der Vorteil für den Öffentlichen Dienst und aller Aktivitäten der AVS-Gruppe.

Die Sechziger

Die Zahl der Nutzer und der Partnerfirmen von BSW und damit das Vermittlungsvolumen wächst. BSW betreibt bundesweit 28 eigene Ladengeschäfte, in denen „Berechtigte“ zu Sonderkonditionen einkaufen können.

Die Siebziger

Die ersten elektronischen Techniken halten Einzug bei der Abrechnung. BSW konzentriert sich auf das reine Vermittlungsgeschäft und intensiviert die Zusammenarbeit mit großen Partnern wie der Quelle und Peugeot.
DBV, BHW und die großen Organisationen DGB und DBB engagieren sich intensiv als Gesellschafter am Unternehmen.

Die Achtziger

Für den neugegründeten BSW e.V. wird ein Ausweis in Form einer Hartplastikkarte an alle Mitglieder herausgegeben. Mit der Maueröffnung wächst die Mitgliederschaft des BSW e.V. stark an.

Die Neunziger

Ab 1995 wird die Erfassung der Kaufdaten über Magnetstreifen organisiert. Die Übermittlung erfolgt über die Zahlungsverkehrs-Terminals und die dahinterliegenden Netzbetriebe. In der Spitze nehmen 800.000 Nutzer und 27.000 Akzeptanzstellen in Deutschland am BSW-Vorteils-System teil.

Es wird eine Diversifikations-Strategie eingeleitet. Die beiden im BSW entwickelten Kernkompetenzen „Datenmanagement in Netzstrukturen“ und „Kundenbindung“ werden als Dienstleistung an Dritte angeboten.

Dazu erhält das BSW die Schwestergesellschaften AVS und ConceptCard. Erstes neues Geschäftsfeld sind Multipartner-Vorteilssysteme für Tageszeitungen.

Das neue Jahrtausend

Die AVS wird zum erfolgreichen Dienstleister für Kundenbindungssysteme, die Analyse-Kompetenz und das CRM-Angebot wird systematisch ausgebaut. Immer mehr Verlage entscheiden sich für Abo-Card-Systeme „powered bei AVS“.
Mit Meldescheinen und All-Inclusive-Karten-Systemen erweitert die AVS ihr Geschäftsfeld-Portfolio um den Tourismus. Der Touristik-Kooperationspartner IRS-Consult AG wird in die AVS-Gruppe integriert.

Die 2010er-Jahre

2014 bedeutet für die AVS-Gruppe eine Zäsur. Die bisherigen Gesellschafter - geführt von der DBV/AXA - ziehen sich aus dem ihnen fremden Geschäftsfeld zurück.
Durch einen erfolgreichen Management-Buy-Out wird aus der Konzerntochter ein inhabergeführtes Familienunternehmen.

Das Angebot für Kundenbindungs-Systeme umfasst die gesamte Wertschöpfungskette von der Datenerfassung bis zum Fulfillment über den eigenen spezialisierten Lettershop. Im Bonusnetzwerk der AVS sind über 4 Millionen Nutzer und mehr als 40.000 Akzeptanzstellen aktiv.
Das Portfolio wird um Gutscheine bzw. Prepaid-Karten erweitert. Insbesondere City-Gutscheine mit automatisierter Schnittstelle zu Arbeitgebern rücken in den Fokus.
Im Tourismus hat die AVS die Marktführerschaft bei Meldescheinen und der Kurbeitragsabrechnung in Deutschland erreicht.  2019 greifen über 120.000 Beherbergungsbetriebe auf die AVS-Abrechnungs-Plattform zu.
In der AVS-Systemlandschaft sind alle relevanten Technologien vom Magnetstreifen, Chip, Barcode und QR-Code bis NFC integriert.

2021

Das Gutschein-/Prepaid-Geschäft wird erweitert und es kommen die kartengestützte Abwicklung des Mitarbeitereinkaufs und Prepaid-Lösungen für den ÖPNV und Stadien zum Portfolio hinzu. Die ersten rein digitalen Kundenbindungs-Systeme werden umgesetzt.

Die wachsende Bedeutung des System-Geschäfts findet ihren kommunikativen Niederschlag in einer Neuaufstellung der Unternehmensgruppe.
Aus der bisherigen VVS Holding wird die AVS Holding als Dachgesellschaft mit den beiden Tochtergesellschaften BSW und AVS, verbunden mit einem kompletten Re-Design der CI.

Unsere Tochterunternehmen AVS GmbH und BSW GmbH bieten spannende Aufgabenfelder für Berufserfahrene und interessante Perspektiven für Schul- und Hochschulabsolvent*innen. Auf unserem Jobportal finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote. 

Sie haben Fragen?

Kontakt